Offene Sonntage

Offene Sonntage: Runder Tisch einigt sich auf acht Termine
Für den Stadtteil Mitte wollen Stadt und Händler noch weitere Optionen prüfen Für die verkaufsoffenen Sonntage in diesem Jahr liegt jetzt ein Lösungsvorschlag auf dem Tisch. Über diesen soll der Stadtrat in seiner ersten Sitzung am 1. Februar entscheiden. Acht Termine werden vorgeschlagen. Das sind:

- 8. März, Frühlingserwachen in Ohligs

- 18. März, Tag des offenen Stadtteils in Höhscheid

- 1. Juli, Walder Theatertage

- 12. August, Echt.Scharf.Solingen, in Mitte

- 2. September, Verwöhnwochenende in Ohligs

- 28. Oktober, Brückenfest in Ohligs

- 9. Dezember, Weihnachtsdorf in Wald

- 9. Dezember, Weihnachtsdürpel in Ohligs.

Auf diese Sonntage hat sich der Runde Tisch geeinigt, der am Donnerstag im Rathaus zusammenkam. Vertreter der Händler und der Werbegemeinschaften, der Kirchen und der Stadtverwaltung nahmen an diesem Treffen teil. Über die Termine wurde ein breiter Konsens erzielt. Beantragt worden waren zwölf Sonntage. Doch für vier davon sieht Ordnungsdezernent Jan Welzel nach den Prüfungen der vergangenen Wochen keine Genehmigungsfähigkeit. Hier sehen die Fachleute die notwendigen Anforderungen nicht erfüllt, nach denen die begleitenden Veranstaltungen mehr Menschen in den Stadtteil locken müssen als die parallel öffnenden Geschäfte. Vor allem bei neuen Veranstaltungen werde von Landesseite besonders streng auf das Konzept geschaut.

 

Foto (c) Nied

Kommentar schreiben

Kommentare: 0