DGB Analyse

Neue DGB-Analyse drei Jahre nach Einführung des gesetzlichen Mindestlohns
Solingen/"Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat sich in Solingen seit Einführung des gesetzlichen Mindestlohns Anfang 2015 positiv entwickelt. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB). Nach den aktuellsten Arbeitsmarktzahlen von Juni 2017 lag das Plus der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Solingen mit 2.600 bei 5 Prozent. (Vergleichszeitraum 31.12.2014 vor Einführung des gesetzlichen Mindestlohns). Damit gingen zum Stichtag in Solingen 52.106 Menschen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nach. Die Anzahl der geringfügig entlohnten Beschäftigten sank im gleichen Zeitraum um 423 (-3,1%) auf 13.844 Beschäftigte."

Für das kommende Jahr sieht Peter Horn, DGB-Stadtverbandsvorsitzender in Solingen, dennoch Verbesserungsbedarf."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0