Die Vögel

Solingen/red - im Sommer 2017 entwickelte sich das Aufkommen von Rabenvögel zu einer regelrechten Plage. Überall im Solinger Stadtgebiet trieben die Raben ihr (natürliches) Unwesen. Meist ging das zulasten von kleineren Singvögel. Dann hieß es vonseiten der zuständigen Behörden, dass sich die Kreisjägerschaft darum kümmern würde. Einige unserer Leser meldeten jedoch, dass die Plage der schwarzen Vögel nicht gebannt wurde. Schwerpunkte sind Aufderhöhe und die Südstadt.
Unsere Redaktion sprach darauf hin den Vorstand der Kreisjägerschaft an. Der reagierte wie folgt:" für die Bejagung der Rabenvögel (in diesem Fall Rabenkrähen) sind die Jäger in den dreizehn Solinger Revieren selbst zuständig. Natürlich werden Krähen in Solingen bejagt. Die Jahresstrecke, d. h. die Anzahl der gestreckten Tiere, für das Jagdjahr 2017/2018 wird allerdings erst nach Ende des Jagdjahres ausgewertet. Dieses sogenannte Jagdjahr endet am 31.03.2018. Die entsprechenden Zahlen werden dann bei der unteren Jagdbehörde gesammelt und dann haben wir erst Zugriff darauf. Inwieweit die Krähen in Solingen reduziert wurden, ist aber insgesamt schwierig zu ermitteln, da eine Zählung von Krähen im gesamten Stadtgebiet nicht möglich ist."
Geändert hat sich sichtlich wohl nichts, bleibt das Ergebnis der Jägerschaft abzuwarten.


Foto (c) S. Steffer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0