Schüler engagieren sich

Solingen/"117 Stolpersteine, die an Verfolgte der Nazidiktatur erinnern, hat der Kölner Künstler Günter Demnig in Solingen bis heute verlegt. Sie liegen im Pflaster an den Stätten, an denen die Menschen einst  lebten und geben den Opfern einen Namen und eine Identität, bewahren sie vor dem Vergessen. Aber Straßenschmutz und Witterung setzen ihnen zu, die ersten Solinger Stolpersteine wurden 2004 verlegt.

Aus diesem Grund hat der Unterstützerkreis Stolpersteine bereits im letzten Jahr Solinger Schulen eingeladen, Paten für eine stadtweite Stolperstein-Putzaktion zu werden. Elf weiterführende Schulen haben bis heute ihre Mitarbeit zugesagt. Ein gemeinsamer Putz-Termin ließ sich allerdings nicht koordinieren. So werden nun die Friedrich-Albert-Lange-Schule in Wald und die Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Ohligs im Vorfeld des bzw. am Weiße-Rose-Tag am 22. Februar beginnen. Weitere Schulen werden vor den Osterferien bzw. rund um den 8. Mai folgen. Oberbürgermeister Tim Kurzbach hat gerne die Schirmherrschaft übernommen", teilte die Stadt jetzt mit.

Foto (c) Rosenthal

Kommentar schreiben

Kommentare: 0