Konzert im Kunstmuseum

„Junge Pianisten Elite“

Saisonabschlusskonzert mit Sophie Pacini

Zum Ende einer an Höhepunkten reichen Konzertsaison erwartet die Freunde der Jungen Pianisten Elite noch einmal ein musikalischer Hochgenuss: Die in München geborene und lebende deutsch-italienische Pianistin Sophie Pacini wird das Abschlusskonzert am 4. März 2018  im Kunstmuseum Solingen gestalten.
Als 18-Jähriger war es ihr gelungen, die große Martha Argerich mit ihrem Spiel zu begeistern und sie als wichtige Wegbegleiterin und Freundin zu gewinnen. 2011 wurde ihr der Förderpreis Deutschlandfunk zuerkannt,  2015 wurde sie mit dem begehrten ECHO Klassik Preis als beste Nachwuchskünstlerin ausgezeichnet, zwei Jahre später erhielt sie den International Classical Music Award als „Young Artist of the Year“.

Inzwischen stehen Solo- und Orchesterkonzerte in vielen großen deutschen und europäischen Konzerthäusern im gut ausgebuchten Terminkalender der charismatischen jungen Künstlerin, darunter im Herkulessaal München, Konzerthaus Berlin, in der Laeiszhalle Hamburg und Tonhalle Zürich sowie Einladungen zu den internationalen Festivals wie  Klavier-Festival Ruhr, Kammermusikfest
Lockenhaus mit Gidon Kremer, Luzern Festival, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Höhepunkte der Saison 2017/18 sind Konzertreisen nach Hong Kong und Kapstadt sowie Konzerte in Paris, der Berliner Philharmonie, im Konzerthaus Wien und beim Rheingau Musikfestival.

Für ihr Konzert im Kunstmuseum Solingen hat sie ein romantisches Programm mit Werken von Schubert, Chopin und Liszt/Wagner ausgewählt, dazu die Suite Bergamasque von Debussy mit dem bekannten „Clair de lune“.

 
Termin:Sonntag, 4. März 2018, 19.00 Uhr
Eintrittskarte: EUR 19,-- an der Museumskasse
Foto (c) Kunstmuseum

Kommentar schreiben

Kommentare: 0