Kunstausstellung Haus Graven

Vernissage zur Kunstausstellung
„Mona Lisa -  Perspektiven auf ein weltberühmtes Bild“

Kaum ein anderes Kunstwerk ist so bekannt wie das Gemälde „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci. Im Louvre in Paris, wo das Originalgemälde zu sehen ist, bilden sich täglich lan-ge Schlangen, um einen Blick darauf werfen zu können.

Die „ Mona Lisa“ ist eine Ikone, welche die Betrachter, Künstler und Kunstwissenschaftler seit jeher beschäftigt. Die Kunstgeschichte der letzten 100 Jahre zeigt immer wieder Arbeiten, die in Beziehung zu dem historischen Original entstanden sind.

In der aktuellen Ausstellung in der Wasserburg Haus Graven sind die Arbeiten von 18 jungen, zeitgenössischen Malern und Bildhauern zu sehen, die sich mit diesem, einem der berühmtesten Gemälde der Welt beschäftigt haben. In Ästhetik, Technik, Innovation. Erzählung und Geschichtsbezug, Indivi¬du¬¬alität der Urheber und in Fragen der Authentizität gehen die Künstler höchst unterschied¬liche Wege. Dabei sind Arbeiten entstanden, in denen die Abbildung des Originals verfrem¬det wird oder die charakteristische Haltung der Hauptfigur, ihr geheimnisvolles Lächeln oder die ikonische Handhaltung wieder aufgenommen werden. Die Künstler zeigen und hinter¬fragen, ob oder in wie weit das Original von Leonardo da Vinci heute noch Tragweite hat.


Vernissage:     Sonntag, den 18. März 2018, 11.30 Uhr     
Ausstellung:     vom 18. März bis 21. Mai 2018
Öffnungszeiten:    samstags, sonntags und an Feiertagen von 14.00 bis 17.00 Uhr
Eintritt:            Eintritt frei
Ort:            Wasserburg Haus Graven, Langenfeld-Wiescheid
Parken:             Parkplatz am Segelfluggelände Graf-von-Mirbach-Weg 15,
            40764 Langenfeld-Wiescheid, Zufahrt nur über Haus-Gravener-Str.

Pressefoto Wasserburg Haus Graven

Kommentar schreiben

Kommentare: 0