Wehe, wenn sie losgelassen

Aktuell gibt es am Schlagbaum wohl so viele Ampeln, wie im Stadtrat unterschiedliche Meinungen dazu. Es geht um überschrittene Werte bei der Messung des Feinstaub vor Ort. Diese Werte müssen wieder runter.
Und hier kommen die Solinger Spezialisten ins Spiel. Davon haben wir sehr viele. Und richtig liegen tun sie alle. Wehe, man kritisiert sie. Das geht dann bis hin zur Androhung einer Strafanzeige. Jetzt wollen die einen eine grüne Welle einrichten. Dann haben die Ampeln aber keinen Wert mehr für Fußgänger und außerdem wollte man mit den Ampeln ja erst frische Luft erreichen. Von der einen Seite schreit jetzt einer, er wolle auch endlich seine Treppe haben. Und plötzlich fällt dem anderen ein, dass doch ein Tunnel für Fußgänger am Schlagbaum toll wäre. Wieder ist Schilda in Wallung. Das Problem mit der Messung ließe sich aber anders lösen: Wir machen die Messung einfach im geschlossenen Bunker am Theater. Dann haben wir die vorgeschriebene Messung aber trotzdem keinen Feinstaub mehr.
Und da jetzt schon alles vor die Wand gefahren ist, schieben wir es einfach den Russen in die Schuhe. Mein Gott, werdet doch endlich mal ein wenig kreativ. Immerhin haben die Ampeln nebst Umbau ja viel Geld gekostet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0