Schnelles Internet?

Auf dem Arbeitnehmerempfang am 30. April stand das Thema digitale Revolution im Mittelpunkt der Rede von Oberbürgermeister Kurzbach. Auch vom Ausbau des Internet und dem entsprechenden Equipment war die Rede. Die Solinger Schulen stehen mit entsprechendem schnellen Internet auf dem Plan der Politik.

Das ist Planung in die Zukunft und sollte Zustände wie zu Zeiten von Tafel und Schwämmchen endlich beenden. Doch was macht jetzt wieder die Runde? Es funktioniert nichts, es gibt Versprechungen, ohne dass notwendige Mittel fließen. Die Umsetzung des Digitalpakts von Bund und Ländern tritt auf der Stelle. Eine wesentlich höhere Summe an Fördergeldern wäre sowieso notwendig gewesen, aber selbst das veranschlagte Geld bleibt an jeder Biegung hängen. Jetzt sind auch die Solinger Abgeordneten im Landtag gefragt. Und Herr Hardt MdB dürfte auch seinen Einfluss geltend machen und seinem Wahlkreis berichten.

Für die Lehrkräfte ist der aktuelle Zustand nicht länger akzeptabel. So ist kein zukunftsorientierter Unterricht möglich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0