Mittelalter auf der Wasserburg

„Burgfest  2018  mit mittelalterlichem Markt“               

In diesem Jahr findet das 7. Burgfest im Hof der historischen Wasserburg Haus Graven statt. Stilecht werden die Gäste am Eingang von der Torwache begrüßt und im Burghof macht der mittelalterliche Markt seinem Namen alle Ehre.
 
Die Rufe der Händler und Handwerker mischen sich mit dem Hämmern des Schmieds und der Musik der über den Platz ziehenden Barden. Gaukler treiben derweil Schabernack und zeigen Jonglage, während ein Falkner seine stolzen Greifvögel vorstellt.

Für deftigen Gaumenschmaus wird gesorgt. Es duftet verführerisch nach Braten, Würsten, leckeren Broten sowie weiteren herzhaften und auch süßen Spezialitäten. Frisch gezapftes Bier und natürlich auch Met, Wein, Säfte und Holunderblütenschorle sowie „maurischer Bohnentrunk“ (Kaffee) werden in den Tavernen angeboten und ausgeschenkt.

Ritter und Gefolge von „Leones Pugnae“ haben wieder  ihr Zeltlager auf dem Burggelände aufgeschlagen. Sie unterhalten die Gäste mit mittelalterlichem Treiben und Spielen während sich deren Ritter im Schwertkampf messen.

Auch die kleinen Gäste kommen auf ihre Kosten. Sie können nicht nur Holzschwerter und Schilde erstehen, sondern sich auch selbst aktiv beteiligen, mit Leder, Stein und Filz arbeiten, unter Aufsicht glühende Eisen formen und sogar die Ritter zu einem spielerischen Wettstreit herausfordern.

Wer sich über Haus Graven näher infomieren will, kann den Geschichtsraum im Turmzimmer besuchen, in dem die wechselvolle Geschichte der 1326 erstmals urkundlich erwähnten Burg dargestellt wird.


Eintritt:     3,00 €  / Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre freier Eintritt

Termin:    Samstag, den 23. Juni 2018, 13.00 Uhr bis 21.00 Uhr und
    Sonntag, den 24. Juni 2018, 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 Foto © Leones Pugnae eV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0