Talk? Können wir selber

Auf ein Wort
Nun bringen immer mehr Verantwortliche in der Medienwelt die Frage ins Spiel, ob man die ganzen Talkshows nicht für ein Jahr pausieren lassen soll. Gut bringen wir die Sache einmal auf den Punkt.
Was bringen diese Shows denn inhaltlich? Da sitzt eine oder ein Moderator und vier oder sechs Vertreter unterschiedlicher Meinung zu einem festgelegten Thema. Die Gäste überstimmen fast immer die Moderation, die Gäste werden lauter und unsachlicher. Einer gibt immer den Kotzbrocken des Abends, meistens ist er auch noch selber schuld.
Eine Lösung der Thematik gibt es am Schluss nie, jeder meint er hätte gewonnen und alle lachen, wo es nichts zu lachen gibt. Dann werden die Zuschauer verabschiedet und etwas hilflos mit Nüssen und Pils daheim alleine gelassen.
Liebe Leser, brauchen wir so etwas wirklich? Das können wir doch alles auch alleine. Auf Facebook, jeden Tag. Und ich wette, die ersten Unsachlichkeiten und Beleidigungen werden grade in die Tastatur gehämmert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ernst-Friedrich Breuhaus (Mittwoch, 13 Juni 2018 11:49)

    Na, auch Lanz und Brüderle gestern Abend gesehen? Ich habe mittendrin abgeschaltet, um noch einigermaßen entspannt einschlafen zu können.