RASER IM BÖRKHAUS

RASER IM BÖRKHAUS

Solingen/Die Siedlung Börkhauser-Feld, Uhlandstraße mit Seitenstraßen, hatte seit Bauabschluss immer wieder Probleme mit Rasern. Mal war es der Durchgangsverkehr, mal Menschen, die dort wohnen oder Besucher. Wagen von Dienstleistern verhielten sich ebenfalls extrem auffällig. In der Siedlung wohnen Familien mit kleinen Kindern, die natürlich die Spielstraßen nutzen. Selbst der Besuch der Polizei vor Ort hinderte nicht am weiteren rasen.
Eine Anwohnerin der Stichstraße Karl-Haberland-Straße: "Hier wird genauso gerast wie in der Siedlung. Obwohl auf dem kleinen Stückchen Straße Schnelles fahren echt gefährlich ist. Besonders Besucher denken da überhaupt nicht drüber nach."

Ein Anwohner der Karl-Haberlandstraße zu unserer Zeitung: "Nein, da hat sich eigentlich nichts geändert. Einige haben ihr Verhalten zwar geändert aber viele ignorieren die Richtwerte nach wie vor. Richtig Gas wird dann auch außerhalb der Siedlung auf der Uhlandstraße gegeben. Aber das ist genauso gefährlich. Hier queren die Kinder die Straße vor der Grundschule, um in die Siedlung zu gelangen. Wir schließen uns der Bitte der Eltern aus dem Börkhaus an und rufen zur Rücksichtnahme auf.

Text/Fotos Peter Nied

Kommentar schreiben

Kommentare: 0