Bei Durst sofort an die Krippe

Die anhaltende Hitze bringt ernst zu nehmende Probleme mit sich. Mangel an Flüssigkeit, Wasser für Vögel und Vierbeiner stehen hier im Vordergrund. An manche Lebewesen denkt man aber einfach nicht.  Männer zum Beispiel. Das Männchen an sich neigt bei solchem Wetter leicht zu regelrechten Durst Attacken. Dann ist Hilfe dringend nötig. Grade bei großer Hitze sieht man Männer zu den Krippen mit  Flüssigkeit rennen. Die Helfer an den Zapfsäulen stehen sofort mit Erster Hilfe zur Seite. Wie Vögel neigen auch Männer zum Körnchen. Besser ist bei Hitze aber ein helles oder dunkles Getränk. Bekommen Männchen bei dieser Hitze nicht schnellstens Flüssigkeit, neigen sie zu äußerst extremem Verhalten. Sie schlagen um sich und treten vor Gegenstände. Dazu gehört, dem Durst entsprechend, lautes Gebrüll wie ein Hirsch in der Brunft. Also, liebe Damen, helfen auch Sie, wo es nur geht. Ein paar Fläschchen obergärige Flüssigkeit für das Männchen sollte Frau immer dabei haben. Durst ist schlimmer als Heimweh. Und schließlich möchten wir alle ja kein Opfer dieser Hitze werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0