Tatütata nicht alle da

Solingen/Peter Nied

Die Bürgersprechstunde mit Ordnungsamt und Polizei wurde nun aus der Gastronomie im Hofgarten nach draußen auf den Markt verlegt. Das mag beim aktuellen Wetter zunächst einmal Sinn machen.

Die neue Location, am Rande des Wochenmarktes, wurde auch ganz gut ausgewählt.

Eine unserer Leserinnen fragt sich jedoch, was soll diese unsinnige Zeit? Wir haben zwar in Solingen eine relativ hohe Arbeitslosigkeit, aber nicht nur ausschließlich. Die Dame ist berufstätig und hätte auch einige Fragen. Warum also hält man die "Bürgerfragestunde" nicht zu einer Zeit ab, wo auch Menschen teilnehmen können, die einem Beruf nachgehen?
Hier sind die beteiligten Behörden gefragt, hier bittet die solinger-rundschau.de um Stellungnahme. Wir freuen uns über Resonanz, über keine Resonanz berichten wir natürlich auch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0