Canis Lupus auf der Flucht

Es scheint so, als hätten die Bio Deutschen den Wolf in freier Wildbahn als Problemfall von nationaler Bedeutung entdeckt. Da gibt es ganze Rudel von Tierschützern, die stärken dem wilden Hund den Rücken. Und es gibt die Kreisjägerschaft, die wollen Lupus durch den Fleischwolf drehen.

Ein Für und wieder also. Vielleicht nehmen die Schäfer noch eine gesonderte Stellung ein. An manchen Tagen möchte man meinen, wir hätten die reinste Invasion dieser Tiere. Und schon hat die Politik das Thema für sich ausgemacht. Bereits vor den Ferien im Bundestag und den Landtagen machte die Presse einige Wölfe im Schafspelz aus. Die AfD will eine Obergrenze für Wölfe und den Rest wohl abknallen lassen. Wölfe, jeden Tag und in jeder Zeitung Wölfe. Die Boulevardzeitungen melden: "Wolf vergeht sich im Supermarkt an Rentnerin hinter der Kühltheke."

Wir werden alle sterben, die Wölfe überrennen uns! Und was passiert, wenn Wölfe die Commerzbank überfallen? Können wir Solinger in der Nacht noch über den Werwolf gehen? Es läuft alles aus dem Ruder.

Danke Merkel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0