Einsatz in einem Wohnhaus

Solingen/Mit allen drei Wachen war die Feuerwehr vergangene Nacht am Werwolf im Einsatz. Die Leitstelle teilt dazu mit:" In einem Merhfamilienhaus mit sieben Nutzungunseinheiten (Wohnungen)kam es in der Nacht zum Sonntag aus ungeklärter Ursache zu einem Brand im Erdgeschoss des Treppenraumes.
  Aufgrund der starken Rauchentwicklung, Brandrauch drang in die einzelnen Wohnungen vor, mussten die Bewohner durch die Feuerwehr teilweise mit Brandfluchthauben aus dem Gebäude gerettet werden.
  Insgesamt wurden neun Personen gerettet von denen vier zu weiteren Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser verbracht wurden.
  Fünf Personen wurden vor Ort von den anwesenden Notärzten gesichtet und versorgt.
  Die Feuerwehr setzte sieben Trupps unter PA, ein -C- Rohr und ein Kleinlöschgerät zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ein.
  Zwei Drehleitern und ein Belüftungsgerät wurden in Stellung gebracht.
  Der Rettungsdienst wurde mit Rettungsmitteln aus Wuppertal und Remscheid unterstützt.
  Das Gebäude wurde durch die Kriminalpolizei zur weiteren Brandursachermittlung beschlagnahmt und versiegelt.
  Zwei der Bewohner mussten aufgrund dessen durch den SD- Wohnen in Städt.
  Wohnungen untergebracht werden.
 
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0