Der Unmut wächst immer mehr


Solingen/red-Die ganze Angelegenheit wird von einem Jahr mit in das nächste Jahr genommen. Stein des Anstoßes sind die lange andauernden Tiebauarbeiten an der gesamten Katternbergerstraße.

Da wurde die Straßendecke erneuert. Dann wurden Leerrohre neu verlegt. Es wurden Seitenstraßen gesperrt und Anwohner hatten Probleme mit dem Parken.

Anwohner und Busfahrer sind genauso so ungehalten wie Taxifahrer oder Paketboten. Jetzt werden über die Hohlstraße wieder Leerrohre für Internet verlegt. Und wieder war abbiegen oder von der Glockenstraße die Durchfahrt nicht möglich. Die Marienstraße als Schleichweg war auch umstritten. Fakt ist nur, dass kein Ende in Sicht ist, aber die Notwendigkeit schon gesehen wird. Ein Anwohner: "Das muss ja wohl alles sein aber warum muss das denn über solch einen langen Zeitraum laufen?"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0