Verbot von Taschenmessern nur heiße Luft

Verbot von Taschenmessern nur heiße Luft

Der Taschenmesserhändler Kai Schaffarczyk aus Essen hat nun eine Petition gegen ein Verbot von Taschenmessern gestartet. Inhaltlich zeigt die Petition, dass die Pläne für ein solches Verbot bereits voran geschritten sind und an Unsinnigkeit durch nichts zu überbieten sind. Was NRW Innenminister Reul mit initiiert hat kann für die Solinger Schneidwarenindustrie böse enden. Das zeitweise Verbot von Taschenmessern ist nicht zielführend und wird kein Verbrechen verhindern.

Wir stellen die Petition auf der Seite der solinger-rundschau zur Einsicht und Unterschrift ein. Über den Verlauf der geplanten Änderung des Waffenrechts werden wir weiter berichten.



Peter Nied

Kommentar schreiben

Kommentare: 0