DIE GLOSSE

Hohohooo

Und wieder geht die ruhige, besinnliche Zeit gegen Ende eines Jahres vorüber. Was haben wir nicht alles für unsere Nikolaus-Feiern absolviert. Nikolaus im Kindergarten, in der Firma und im Verein. Nikolaus-Feier in der Partei und im Sparklub. Der Nikolaus beim Zahnarzt, im Arbeitsamt und auf der Entbindungsstation in der Klinik. Schön waren auch die Nikolaus-Feiern in der Selbsthilfegruppe und im Nachbarschaftstreff. Zum Glück gab es schon im August Zimtsterne und Spekulatius. Das Treffen der ganzen Nikoläuse lief auch recht gut.
Jetzt geht es ohne Übergang zu den Weihnachtsfeiern. Die Weihnachtsfeier der Firma und die des Vereins. Die letzten Weihnachtsfeiern haben wir im Vorstand der Partei und der Bewegung "Aufstehen und Hinsetzen". Am zweiten Weihnachtstag feiern wir mit der Familie und dann ist das Jahr auch bald um.

Mit den ganzen Weihnachtsmärkten haben wir es in diesem Jahr mal etwas ruhiger angehen lassen. Wir sind mit einem „Schönes Wochenende Ticket“ auf den Weihnachtsmärkten in Düsseldorf, Köln und Wuppertal und Hagen gewesen. Was ganz nett und lag alles an einer Regionalbahn.

Geschenke kaufen brauchten wir in diesem Jahr keine. Hatten wir im Juli schon alles bei Amazon bestellt. Ich selbst habe mir ein Buch gewünscht "Warum sind die Leute zu blöde eine Glosse zu erkennen."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0