Freiheitstraße Tempo 30

Remscheid/Ab Donnerstagabend (07.03.) gilt Tempo 30 auf der Freiheitstraße.

Alle Schilder sind aufgestellt, jetzt geht in Remscheid auf der Bundesstraße 229 eine neue Tempo-30-Zone an den Start: Aus Lärmschutzgründen gilt ab Donnerstag, 7. März, auf der Freiheitstraße eine nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung. Im Abschnitt Amtsgericht bis Willy-Brandt-Platz darf von 22 bis 6 Uhr maximal 30 Stundenkilometer gefahren werden.

Der städtische Haupt-, Finanz- und Beteiligungsausschuss hat die Geschwindigkeitsbegrenzung am 22. November 2018 mehrheitlich beschlossen, um die Lärmbelastung für die Anwohner kurzfristig zu reduzieren und ihrem Gesundheitsschutz Rechnung zu tragen.

Die Einrichtung der Tempo-30-Zone gilt als Übergangslösung, bis die Freiheitstraße saniert und mit einem lärmmindernden Asphalt ausgestattet wird. Konkrete Planungen für die Sanierung der Bundesstraße stehen noch aus.


PM Stadt RS

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ehemaliger anwohner (Mittwoch, 06 März 2019 10:09)

    Ich habe Jahre lang damit gelebt, denn ich wusste auf was ich mich eingelassenen habe. Kein Geld für Asphalt. aber ein Blitzer und Schilder für über 200000 Euro. Das sieht doch nach abzocke aus und alle sind sich einig.

  • #2

    ehemaliger Anwohner (Mittwoch, 06 März 2019 10:23)

    Eine Bundesstraße Tempo 30 no go. Jetzt wo es ruhiger wird kann man die Mietpreise erhöhen oder eine Spielstraße daraus machen damit die Preise höher gehen können. Alles nur Geld mache. Mich hat es nie gestört wie oben schon erwähnt wird wer da wohnt weiß worauf man sich da einlässt.