Keine Raketen auf Partnerstadt in Israel

Solingen/pen - Wie uns ein ehemaliger Solinger Austauschschüler berichtet, schreibt eine junge Frau aus Ness Ziona über die aktuellen Beschüsse auf Israel:"Die Raketen greifen die Gegend 20 Minuten vor uns stark an.

Ness Ziona und Naan sind immer noch ruhig, aber wir wissen, dass sie innerhalb kürzester Zeit hierher kommen können.
Wir kümmern uns um uns und halten die Kinder in der Nähe von sicheren Räumen, so dass wir Zeit haben, an einen sicheren Ort zu gelangen.
Ich hasse diese Situation, hasse das, was mit den Menschen auf beiden Seiten passiert. Ich hasse Krieg und glaube nicht daran.
Vielen Dank für die Nachfrage und für Ihre so große Fürsorge für uns."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0