Fachkräfte-Qualifizierung vor Ort

Solingen/Das Solinger 3D-Netzwerk bietet gemeinsam mit dem Weiterbildungs- und Qualifizierungsinstitut TAW den Fach-Lehrgang „Konstruieren für Additive Fertigungsverfahren/industriellen 3D-Druck“ an. Vom 21. bis 23. Mai 2019 und 5. bis 7. November 2019 finden die Veranstaltungen im Gründer- und Technologiezentrum statt.

Fachreferenten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung geben dabei einen tiefgehenden Einblick in High-Tech-Entwicklungen in der 3D-Technologie. „Bereits im dritten Jahr belegen wir mit dem

Lehrgang, dass wir die Fachkompetenz der 3D-Technologien am Wirtschaftsstandort Solingen bündeln“, so Rainer Becker, 3D-Netzwerk-Manager. Die Technische Akademie Wuppertal, mit rund 2.500 Veranstaltungen und 30.000 Teilnehmern pro Jahr, eines der größten und ältesten Weiterbildungsinstitute Deutschlands, ist für das 3D-Netzwerk ein idealer Partner für den notwendigen Wissenstransfer zur Qualifizierung der Fachkräfte.

Der Lehrgang richtet sich Entwicklungsingenieure, Konstrukteure, die additive Fertigungsverfahren einsetzen oder einsetzen wollen. Experten vermitteln das notwendige Know-how, um ein geeignetes Additives Fertigungsverfahren (Additive Manufacturing) auszuwählen und erfolgreich Produkte, Komponenten und Funktionsbauteile für kunststoff- und metallbasierte additive Fertigungsverfahren zu gestalten. Die Teilnehmer lernen anhand zahlreicher Beispiele von der (Klein)serienfertigung bis hin zum Betriebsmittel- und Werkzeugbau sowie Formenbau und Ersatzteilproduktion.

 

Lehrgangsdaten und Kosten

Gründer- und Technologiezentrum Solingen, Grünewalder Straße 29-31, 42657 Solingen

Di, 21.5.2018 bis Do, 23.5.2019 | 1. Tag: 9.30 bis 17.30 Uhr | 2.-3. Tag: 9.00 bis 17.00 Uhr

Anmelde-Nr. 01211901D9 / Gebühr: € 1.690,-- (mehrwertsteuerfrei, einschließlich Lehrunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

Di, 5.11.2019 bis Do, 7.11.2019 | 1. Tag: 9.30 bis 17.30 Uhr | 2.-3. Tag: 9.00 bis 17.00 Uhr

Anmelde-Nr. 01211905D9 / Gebühr: € 1.750,-- (mehrwertsteuerfrei, einschließlich Lehrunterlagen, Pausengetränken und Mittagessen)

 

Die Referenten

·       Prof. Dr.-Ing. Andreas Gebhardt, Fachgebiet Hochleistungsverfahren der Fertigungstechnik, Hochschule Aachen

·       Alexander Schwarz, Institut für werkzeuglose Fertigung GmbH - IWF, Aachen

·       Hagen Tschorn, Canto Ing. GmbH - Entwicklung - Prototypen - Werkzeugbau - Kleinserienfertigung, Lüdenscheid

·       Daniel Groß, Rechtsanwalt, DWF Germany Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Köln

·       Daniel Schröder, Application Development Consultant, EOS Additive Minds, Krailling


PM der WfS
Foto (c) Christian Reil

Kommentar schreiben

Kommentare: 0