Prävention statt Repression


Solingen/"Die Ratsfraktion DIE LINKE.Solingen begrüßt, dass sich die BV Ohligs/Aufderhöhe/Merscheid einstimmig für die Schaffung einer Streetworkerstelle ausgesprochen hat. Diese soll im Bereich des Hauptbahnhofs in Ohligs präventive Arbeit mit Drogenkosument*innen aufnehmen.

„Wir halten es für äußerst sinnvoll ein größeres Augenmerk auf präventive Arbeit zu legen als das bisher der Fall ist,“ betont Adrian Scheffels, Mitglied der BV. „Konstruktive Arbeit mit den Betroffenen, ist in jeder Hinsicht sinnvoller als Repression. Auf diesen Zusammenhang hat DIE LINKE nicht zuletzt im Zusammenhang mit der Verschärfung der Straßenordnung hingewiesen.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0