Mann am Solinger Hauptbahnhof ausgeraubt

 

 

In der Nacht zu Samstag (15.11.2019, 23:40 Uhr), überfielen drei

bislang unbekannte Männer einen 55-jährigen Düsseldorfer am Bahnsteig

des Solinger Hauptbahnhofs.

 

Der Düsseldorfer befand sich auf dem Heimweg, als er zwei Männer

ansprach und diese nach seiner S-Bahn fragte. Während des Gesprächs

trat eine weitere männliche Person von hinten an ihn heran, hielt ihn

fest und durchsuchte seine Taschen.

 

Zwischen den drei Tatverdächtigen und dem Überfallenen entwickelte

sich eine körperliche Auseinandersetzung. Hierbei stießen die Männer

ihr Opfer in das Gleisbett. Zu diesem Zeitpunkt fuhren keinerlei Züge

am betroffenen Gleis.

 

Ohne Beute flüchteten die Verdächtigen aus dem Bahnhof. Eine

Beschreibung der Räuber liegt zurzeit nicht vor. Der Düsseldorfer

erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen.

 

Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Rufnummer 0202/284-0 zu

melden. (weit)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dirk Schulte (Montag, 18 November 2019 16:53)

    Schlimm, das es scheinbar Mode geworden ist, Menschen ins Gleisbett zu stoßen. Egal welche Herkunft, sowas gehört eingesperrt wegen versuchten Mordes.