Schadenssumme bei Sparkasse deutlich geringer

 

 

Solingen/Peter Nied – die Verluste durch einen Betrug bei der Solinger Stadt Sparkasse scheinen wesentlich geringer als von den Ermittlungsbehörden angegeben. Auf Anfrage der solinger-rundschau teilte uns die Sparkasse mit:“das Schadenspotential fällt nach unseren bisherigen Erkenntnissen deutlich geringer aus als in der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Wuppertal dargestellt. Der Schaden wird im Jahresergebnis 2019 verarbeitet. Das geplante Jahresergebnis wird erreicht. Der Schadensfall hat keine Auswirkungen auf die Neubauplanungen der Stadt-Sparkasse.“

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0