Unterburg: Nächste Etappe startet

 

 

Detailplanung für letzte Bauphasen läuft

 

Die Bauarbeiten auf der Eschbachstraße schreiten voran. Nach der Weihnachtspause haben sie aktuell die Einmündung Mühlendamm erreicht. Dort wird noch etwa zwei Wochen gearbeitet. Die Einmündung Mühlendamm ist geschlossen, der Anliegerverkehr fließt über die Behelfsbrücke.

 

Ab Montag, 20. Januar, startet zudem die Sanierung des Teilstücks zwischen Einmündung Hasencleverstraße und Obus-Drehscheibe vor der Wupperbrücke. Hier fließt der Verkehr für etwa drei Wochen auf einer Strecke von rund 80 Metern einspurig und wird durch eine Baustellenampel geregelt. Die Zufahrt zur Hasenclever Straße bleibt frei. Im nächsten Abschnitt - voraussichtlich ab Mitte Februar - erreichen die Arbeiten die Einmündung zur Müngstener Straße, auch die Bushaltestelle wird erneuert. Die Abläufe werden jetzt im Detail geplant, ebenso die Arbeiten in der Schlussphase, die etwa Ende Februar beginnt. Weitere Informationen dazu gibt es in Kürze und auch notwendige Absprachen mit betroffenen Anwohnenden werden zeitnah erfolgen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0