Festnahmen nach Raub in Solingen-Wald

Wuppertal (ots)

Nach einem Raub am 22.12.2019 in Solingen konnte die Polizei gestern
(04.02.2020) mehrere Durchsuchungsbeschlüsse vollstrecken und zwei
Tatverdächtige festnehmen.

Am Tattag gegen 18 Uhr überfielen zwei zunächst unbekannte Personen
einen 18-Jährigen auf der Zwergstraße in Solingen, indem sie ihn von
hinten umklammerten und zu Boden rissen. Einer der Täter hielt dem
Opfer den Mund zu, während er ihm mit einem Messer drohte. Nachdem
sich die Räuber der Wertgegenstände, wie Mobiltelefon, Geldbörse und
Rucksack bemächtigt hatten, flohen sie in Richtung
Adolf-Clarenbach-Straße.

Die umfangreichen polizeilichen Ermittlungen ergaben einen
Tatverdacht gegen zwei Personen aus Solingen im Alter von 16 und 19
Jahren. Die durch die Staatsanwaltschaft Wuppertal erwirkten
Durchsuchungsbeschlüsse wurden am gestrigen Tag (04.02.2020) durch
die Polizei vollstreckt, wobei Teile der Beute aufgefunden werden
konnten. Die Beschuldigten wurden daraufhin festgenommen. Gegen den
Älteren bestand bereits ein Haftbefehl, da er im Verdacht steht, an
einem Raub vom 16.11.2019 in Hilden beteiligt gewesen zu sein. Der
16-Jährige soll heute einem Haftrichter mit dem Ziel der
Untersuchungshaft vorgeführt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0