Volldampf für Kinder verschoben

Solingen/Bereits seit einem Jahr arbeitet der Vorstand und die Mitglieder von Volldampf für Kinder e.V. an dem für den 26. April 2020 angesetzten Kinderfest auf dem Engelsberger Hof. Sponsoren und Helfer sind aktiviert und die Planung befindet sich so kurz vor dem Fest in den letzten Zügen.

„Schweren Herzens müssen wir unser Fest für dieses Jahr absagen“ teilt der Vorstandsvorsitzende Uli Baersch mit, „Wir haben eine große Verantwortung unseren Besuchern gegenüber und können durch die aktuellen Umstände, die das Coronavirus verursacht, eine Ansteckung mit Diesem auf unserem Fest nicht riskieren“

Bereits seit mehreren Wochen diskutiert und beratschlagt der Vorstand von Volldampf, wie ein Fest doch noch möglich sein könnte. „Wir rechnen mit bis zu 6.000 Besuchern, die zu einem großen Teil natürlich aus Kindern bestehen. Durch die hohe Besucherzahl können wir keine notwendigen Hygienemaßnahmen garantieren und möchten deshalb eine weitere Verbreitung des Virus auf keinen Fall riskieren oder vorantreiben. Die Sicherheit für die Kinder und deren erwachsenen Begleiter geht einfach vor“ erklärt die Schriftführerin des Vereins Carolin Heibges.

„Natürlich sind wir sehr traurig diese Entscheidung treffen zu müssen, jedoch können wir jetzt schon mitteilen dass wir auf jeden Fall das Fest Ende April nächsten Jahres feiern werden!“ verkündet die 2. Vorsitzende Claudia Lettmann.

Außerdem soll es eine kleine Aktion geben, die die neu errichtete Ritterburg am Engelsberger Hof einweihen soll, teilt der Verein Volldampf für Kinder mit. „Wir planen einen Rätselspaziergang, den die Familien unabhängig von unserem Fest durchführen können, um so das neue Spielgerät am Engelsberger Hof zu erkunden“ erklärt Heibges.


PM

Kommentar schreiben

Kommentare: 0