Ausnahmezustand und Ende offen?

Solingen/red-Der Coronavirus bringt nicht nur Statistiker und Politiker an die Grenzen einer bindenden Festlegung. Das geht im Moment auch gar nicht. Die Datenbanken über in Deutschland Erkrankte sind zwar ausreichend, zeigen aber auch in den erfassten Beständen an Daten große Differenzen.
Die Fallzahlen sorgen für Verwirrung. Wir wissen einiges über die Krankheit und deren Verlauf aber bereits jetzt stellt sich schon die Frage nach dem danach. Wie lange werden wir uns in diesem Zustand der Einschränkungen und Verbote befinden? Und was kommt danach? Auf der Arbeit und in den Schulen? In der Freizeit und welche Auswirkungen hat das alles auf die Wirtschaft.

Der Berliner Virologe Prof. Christian Drosten erwartet, dass die Ausnahmesituation wegen der Corona-Pandemie ein Jahr anhalten könnte. Deshalb sei es wichtig, über Lösungen für Schulen und Betriebe nachzudenken.

Und wie sieht es in einem Jahr in unserer Stadt aus?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0