Keine Gedenkfeier am Wenzelnberg

Stille Kranzniederlegung zu Ehren der Opfer

Am 13. April 1945 haben die Nationalsozialisten am Wenzelnberg zwischen Solingen und Langenfeld 71 Häftlinge ermordet. Die jährliche Gedenkveranstaltung an die Opfer, die die Städte Langenfeld, Leverkusen, Remscheid, Solingen, Wuppertal und Leichlingen jährlich abwechselnd am dortigen Mahnmal ausrichten, wurde in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die beteiligten Städte haben sich darauf geeinigt, dass der Opfer dieses schrecklichen Verbrechens dennoch mit einer stillen Kranzniederlegung am 14. April gedacht werden soll.



Foto Nied

Kommentar schreiben

Kommentare: 0