Waldbrandgefahr steigt



Zufahrten unbedingt freihalten

Solingen/Das schöne Frühlingswetter genießen die meisten Menschen sehr. Doch der Natur fehlt der Regen. Schon jetzt sind die Wälder viel zu trocken, die Gefahr von Waldbränden steigt. Auf einer Skala von insgesamt fünf Waldbrandgefahrenstufen ist aktuell bereits Stufe 4 erreicht. 

Mit Sorge beobachten die städtischen Förster, dass am Rande der Wege in die Wälder Autos abgestellt werden, die die Zufahrten verengen oder versperren. Im Ernstfall könnte die Feuerwehr einen Brandherd im Wald nur schwer und verzögert erreichen, dabei ist schnelles Handeln wichtig. Sie appellieren deshalb an alle Spaziergänger: Halten Sie die Zufahrten frei! Parken Sie ihr Fahrzeug dort, wo es nicht behindert!

Sie weisen zudem darauf hin, dass das Rauchen im Wald vom 1. März bis zum 31. Oktober grundsätzlich verboten ist (Landesforstgesetz NRW). Ein Funken genügt - etwa durch eine fahrlässig weggeworfene oder glimmende Zigarette -,  um die Natur in Brand zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0