Neue Stadtteilzeitung Hasseldelle




Solingen/ Aufruf zur Einsendung von Geschichten

Manch einer kennt noch aus vergangenen Jahren das LOGBUCH des Vereins „Wir in der Hasseldelle e.V.“. Regelmäßig wurde über Projekte und Themen berichtet. Probleme, Erfolge, Kummer, Gedanken und tolle Angebote wurden kommuniziert und publik gemacht. Dieses Format möchten wir gerne weiterführen. Was gut war, darf gut bleiben. Was gut war, darf aber auch noch besser werden. Mit diesem Anspruch starten wir in unsere neue Stadtteilzeitung, die regelmäßig ab der nächsten Woche erscheinen soll. Da wir aufgrund der aktuellen Lage viele von unseren Nachbarn nicht persönlich sehen können, unsere Angebote wie den Suppenabend und das Kulturdinner nicht anbieten können und die Sportkurse, Skat-Abende und Cafeterianachmittage ebenfalls ausfallen müssen, sitzen viele unserer Nachbarn allein zu Hause. Gerne würden wir helfen und haben unter anderem aus diesem Grund, die neue Zeitung ins Leben gerufen. Aber mehr noch! Wir möchten dazu einladen uns Geschichten, Briefe, Erinnerungen, Märchen oder sonstiges RUND UM DIE HASSELDELLE zuzusenden. Diese Leserbriefe werden wir abdrucken und den Nachbarn und allen Lesern zur Verfügung stellen. Vielleicht erinnert sich einer an einen ganz besonderen Tag oder einen Vorfall. Etwas, das glücklich gemacht hat oder ein tolles Erlebnis. Wie das Leben in der Hasseldelle vor 20 Jahren war oder was man sich wünschen würde. Alles ist erlaubt und alles wollen wir lesen und unseren Nachbarn zur Verfügung stellen.
Wir erhoffen uns einen Austausch, der unseren Nachbarn und uns über diese Zeit etwas hinweghilft. Denn keiner ist wirklich allein. Wir sind da. Wir freuen uns auf Zusendungen.

Zusendungen unter dem Betreff: Stadtteilzeitung
Marina Lehnen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0