Klimaschutz fängt zuhause an






In der Krise die Zeit nutzen

Solingen/red-Keine Feste und Feiern, kein Theater oder Konzert, keine Treffen in geselliger Runde: Während der Corona-Krise verbringen die Menschen mehr Zeit zu Hause. Das ist auch eine Chance, sich mit Dingen zu befassen, für die man sonst im Alltag nur wenig Zeit hat. Dazu gehört etwa, sich umfassend darüber zu informieren, was man im eigenen Haushalt für den Umwelt- und Klimaschutz verändern kann - und damit oft auch den Geldbeutel entlastet.

"Der Klimawandel ist eine gewaltige Herausforderung, die uns alle betrifft. Jeder kann mit seinem Verhalten einen Beitrag leisten",   betont Sven Heuermann, zuständig für das Klimamangagement im Stadtdienst Natur und Umwelt. Als Lektüre empfiehlt er eine Broschüre der Energieagentur.NRW.: "Auszeit! Energie sparen, Kosten senken, Umwelt schützen". Sie schafft Orientierung und liefert viele Tipps, wie man im eigenen Haushalt Energie sparen kann.

Die Broschüre steht im Internet zum Download bereit: https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/herunterladen/der/datei/auszeit-final-pdf/von/auszeit-energiesparen-kosten-senken-umwelt-schuetzen/vom/energieagentur/2817

Kommentar schreiben

Kommentare: 0