BfS: Das richtige Signal setzen!

+++Wahlwerbung

Die Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS) nimmt die aktuellen Leserbriefe in der Lokalpresse im Hinblick auf die Zukunft des Städtischen Klinikum Solingen zum Anlass, ebenfalls und nochmals ihre Position gegen eine Auslagerung großer Aufgabenbereiche an Fremdfirmen zu bekräftigen.
„Nicht erst in der derzeitigen Corona-Krise zeigt das Städtische Klinikum Solingen mit seinen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seine besondere Leistungsfähigkeit in kommunaler Trägerschaft. Diese Gemeinschaft und diesen Zusammenhalt sollte man nicht aufs Spiel setzten“, positioniert sich der Oberbürgermeister-Kandidat der Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS) Jan Michael Lange deutlich gegen die geplanten „Outsourcing-Bestrebungen“ der Solinger Parteien.
Es reicht in diesen schwierigen Zeiten nicht aus, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihre Leistung Beifall zu klatschen, es müssen deutliche und richtige Signale gesetzt werden.
Eines davon ist es, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Perspektive in einem Klinikum in kommunaler Trägerschaft, mit gerecht vergüteten und guten Arbeitsbedingungen zu bieten.
Nicht erst jetzt, aber doch besonders in dieser Zeit müssen die Auslagerungspläne dringend überdacht und zurückgenommen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0