Klinikum: Was bezweckt die Verwaltung mit einer fehlerhaften Pressemitteilung?



Mit enormer Verärgerung hat die komplette BfS-Fraktion die Pressemitteilung der Stadt Solingen neuen Geschäftsführer des Städtischen Klinikums zur Kenntnis genommen.
Es wurde im Ältestenrat ein Verfahren für den weiteren Ablauf in den zuständigen Gremien gefunden – mitnichten wurde hier eine Personaldiskussion geführt und eine Entscheidung über die Besetzung völlig undemokratisch und an allen Gremien vorbeibeschlossen.
Es stellt sich der BfS zunehmend die Frage, was die Verwaltungsspitze mit einer solchen Pressemitteilung bezweckt? Uns erschließen sich nur 2 Möglichkeiten:
1. Die Verwaltungsspitze hat ihr eigenes Verfahren nicht einmal in Grundzügen
verstanden. Das wäre mehr als beschämend. 2. Die Politik des „friss oder stirb“, die seit geraumer Zeit in Bezug auf das Klinikum
gefahren wird, soll hier propagandistisch manifestiert werden.
Beide Varianten tragen bei der BfS nicht zu einer besonders wohlwollenden Beurteilung der Situation bei.
Wurde den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Städtischen Klinikums und den Solingern insgesamt, mit Matthias Dargel schon eine Heuschrecke par excellence zugemutet, werden wir auf den neuen Personalvorschlag ein besonderes und denkbar kritisches Auge werfen.


PM BfS

Kommentar schreiben

Kommentare: 0