Junge Leute nicht vergessen!



+++Anzeige


Bei allen Diskussionen um Lockerungen, Rettungs- und Unterstützungsmaßnahmen sowie Aufbauplänen im Zuge der Auswirkungen der Corona-Krise, darf nach Meinung der Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS) eine für Solingen wichtige Gruppe nicht vergessen werden: Jugendliche und junge Leute!

„Wir brauchen dringend eine Planung für zukünftige Formen von Events und Treffpunkten für Jugendliche und junge Leute in unserer Stadt unter den jeweils geltenden Hygienebedingungen, oder kurz gesagt: Wir brauchen Planungen dazu, wann, wo und wie in Zukunft wieder abgefeiert werden kann!“, so Jan Michael Lange, Oberbürgermeister-Kandidat der Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS).
Sobald möglich müssen attraktive Events und entsprechende Orte (wie z. B. das frühere Getaway) wieder (re-) aktiviert werden, damit unsere Stadt Solingen auch wieder für Jugendliche und junge Leute ein Ziel ist.
„Buy local and party local“, muss Ziel für unsere Stadt Solingen sein.
Die Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS) will dazu ein Konzept erarbeiten. Jugendliche und junge Leute, die Input geben wollen, sind hierzu über Social Media herzlich eingeladen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0