Politiknachwuchs will Wahl-o-Mat Modell für Solingen



 
Solingen/Statt sich vor Ort mit den Inhalten der Parteien persönlich vertraut zu machen, müsse man sich coronabedingt um eine digitale Alternative bemühen. So eine Alternative bietet aktuell wohl die Uni Münster an. Dario Dzamastagic (Spitzenkandidat der Jungen Liberalen) schlägt daher vor, dass die Stadt Solingen einen Wahlkompass von und mit der Uni Münster, also eine Art Wahl-o-Mat für Solingen, in die Wege leitet und den Solinger*innen zur Verfügung stellt. Corona darf, so die FDP Jugend, nicht zur Falle für politische Bildung werden.

"Wir setzen uns daher dafür ein über den Wahlkompass zu sprechen, sodass Parteien und Inhalte vor der Wahl digital und einfach mit einander verglichen werden können. Wir müssen alles versuchen, um die Wahlbeteiligung und das Interesse an der Kommunalwahl zu erhöhen. Wir wollen zum Beispiel eine Hochschule für Solingen, sodass mehr junge Menschen hier Ausbildung, Arbeit und Heimat finden. Das könnte man dann dem Wahlkompass auch entnehmen. Jetzt prüfen zu lassen, was so ein Wahlkompass kostet ist ja wohl das Mindeste. " so der 27 jährige Ökonom.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0