Das grüne Programm



Bündnis 90/Die Grünen beschließen ihr Programm zur Kommunalwahl 2020

Solingen/Mit dem Titel „Grün ist der Aufbruch in die Zukunft der Klingenstadt“ haben die Mitglieder auf der gestrigen Mitgliederversammlung ihr Programm für die Kommunalwahl beschlossen. Corona-bedingtfand die Sitzung im Zentrum Frieden unter strengen Hygienemaßnahmen statt. 31 anwesende Mitglieder haben dem Programmentwurf nach Diskussion von  über 100 Änderungsanträgen in konzentrierter Atmosphäre einstimmig zugestimmt. Damit sind die Grünen für die Kommunalwahl aufgestellt.Juliane Hilbricht, Spitzenkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen: „Wir haben mit dem Beschluss des Langprogramms mit rund 115 Seiten jetzt ein wirklich gutes Programm vorliegen.  Wir sind überzeugt, mit unseren Hauptthemenschwerpunkte für eine sozial-ökologische Politik für Solingen sind wir thematisch breit und gut aufgestellt. Die nachhaltige Entwicklung unser Stadt ist uns ein Herzensanliegen und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Kapitel. Wir werden auch unter schwierigsten Bedingungen, in Zeiten von Corona, für den Artenschutz, gegen den Klimawandel und für eine sozial ausgewogene Politik kämpfen. Hier stehen wir in Verantwortung gegenüber der jungen Generation von Fridays for Future. Ganz besonders hat sich unsere Grüne Jugend bei der Entwicklung des Programms eingebracht. Wir können wirklich froh und stolz auf die Generation sein, die in unserer Partei mit für einen Generationenwechsel sorgt.“Thilo Schnor, Parteisprecher, ergänzt: „Wir haben es geschafft. Es war ein intensiver Prozess den wir in den letzten eineinhalb Monaten seit Ende April durchlebt haben. Bedingt durch Corona liefen die Arbeitsgruppensitzungen in unzähligen Videokonferenzen, schätzungsweise an die 50 mögen es gewesen sein. Jetzt können wir zunächst beruhigt und gestärkt in die Sommerpause gehen, haben wir doch unsere Listenwahlen zu Rat und Bezirksvertretungen aufgestellt, die Direktkandidaten benannt, unseren OB- Kandidaten Tim Kurzbach zusammen mit der SPD gewählt und jetzt unser Programm beschlossen.“


PM

Kommentar schreiben

Kommentare: 0