Anfrage der BfS: Keine Ungleichbehandlung beim Corona-Bonus




Wie man der Berichterstattung entnehmen kann, hat der Gesetzgeber eine Lücke gesetzlich geschaffen, welche den Corona-Bonus nur den Pflegekräften der Altenpflege zuspricht. Gerade in der Krankenpflege wäre der Bonus zwar angemessen, wird aber höchst unterschiedlich gehandhabt. Damit wir in Solingen eine einheitliche Wertschätzung der Arbeit von Pflegekräften in der Krankenpflege erzielen können, müssten wir alle drei Kliniken in Solingen anfragen:
Corona-Bonus für Pflegekräfte
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS) greift die aktuelle Berichterstattung zur unterschiedlichen Handhabung der Auszahlung des „Corona-Bonus“ für Pflegekräfte in Pflegeeinrichtungen auf. Die besonderen Leistungen von Pflegekräften, insbesondere in Krankenhäusern, haben nicht nur die volle Anerkennung unserer Gesellschaft verdient, sondern sollten auch zu einer zusätzlichen monetären Honorierung für die weit über das normale Maß hinausgehenden Leistungen führen. Eine Ungleichbehandlung von Pflegekräften in unterschiedlichen Pflegeeinrichtungen und bei unterschiedlichen Trägern könnte zu einer Demotivation führen und schwächt die Bereitschaft der Einrichtungen, weiter unter den Bedingungen der Corona-Pandemie arbeiten zu können. Die Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS) fragt daher an, ob und wie die Auszahlung des Corona-Bonus in Ihrer Einrichtung gehandhabt wird. Über eine kurzfristige Antwort würden wir uns sehr freuen und bedanken uns für Ihre Bemühungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0