BfS erfreut über Verkauf des Evertz-Gelände

BfS erfreut über Verkauf des Evertz-Gelände an Kondor-Wessels - Konstruktive Begleitung angeboten

Mit Freude nimmt die Bürgergemeinschaft für Solingen (BfS) den Verkauf des Evertz-Areals an die Firma Kondor-Wessels zur Kenntnis. „Endlich tut sich auch an dieser Brachstelle im direkten Umfeld der Solinger City etwas, auch das Filetstück kommt endlich an den Mann “, so der OB-Kandidat Jan Michael Lange.

Kondor Wessels hat mit den bisherigen Projekten in Solingen bereits gezeigt, dass sie als verlässlicher und vernünftiger Partner der Stadt agieren. 

Die BfS wird daher den weiteren Prozess gerne konstruktiv und aktiv begleiten, dabei werden wir mit Blick auf die Wichtigkeit des Areals aber die kommende Planung auch an der ein oder anderen Stelle kritisch hinterfragen.

Wo Licht ist, ist aber auch Schatten. So verliert Solingen neben dem ehemaligen Grossmann-Areal in Wald nun die zweite Industriebrache, welche zukünftig dann mehrheitlich für Wohnbebauung genutzt wird. 

„Auch wenn wir den zusätzlichen Wohnraum in einer wachsenden Stadt wir Solingen gut gebrauchen können darf Solingen nicht zu einer reinen Schlafstadt werden.  Somit werden wir zukünftig leider andere Möglichkeiten und Flächen zur Ansiedlung von Industrie und Gewerbe nutzen müssen um auch in diesem Bereich zu wachsen“ so Jan Michael Lange und führt weiter aus, „dass die BfS grundsätzlich die Reaktivierung von Inustriebrachflächen favorisiert, wollen wir neben dem Erhalt und Ausbau der wirtschaftlichen Kraft unserer Stadt auch die Umwelt über Generationen erhalten.“

 PM BfS

Kommentar schreiben

Kommentare: 0