Solingen elektrisiert!



Rathaus auch mit Lastenrad am Start.

Solingen/Fünf neue E-Bikes und E-Lastenrad hat die Stadt Solingen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeschafft und die Zahl der Dienstfahrräder damit auf insgesamt elf erhöht. In den nächsten zwei Jahren sollen es sogar 25 werden, darunter auch zwei weitere E-Cargobikes zum Transport von Gepäck und Lasten. 

Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Nachhaltigkeitsbeauftragte Ariane Bischoff und Heidi Baltes vom Fuhrparkmanagement freuen sich über die umweltfreundlichen und gesundheitsfördernden Angebote, die Teil des 2018 beschlossenen Konzeptes "e-mobil Solingen" sind.

Das Angebot der Dienstfahrräder bringt Arbeitgeber und Mitarbeitenden gleich mehrere Vorteile. Kurze Distanzen bei Außendienstterminen und Fahrten zwischen einzelnen Verwaltungsstandorten lassen sich gerade im Bereich der Innenstadt oft zügiger zurücklegen als per Auto, ein Parkplatz ist auch schneller gefunden. Anschaffung und Unterhalt der Zweiräder sind deutlich günstiger als bei Autos, was dabei hilft, langfristigkg die Kosten für den städtischen Fuhrpark zu senken.

Damit die Räder von möglichst vielen genutzt werden, wird interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kürze mit Unterstützung der Polizei ein Training zum sicheren E-Bike-Fahren angeboten. Noch eine Neuerung: Am Rathaus Walter-Scheel-Platz stehen neun Akku-Ladeschränke zum Aufladen privater E-Bikes für Mitarbeitende bereit. Deren Zahl hat sich in letzter Zeit deutlich sichtbar erhöht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0