Wahlbenachrichtigungen werden versandt

Wahlbenachrichtigungen werden versandt


Briefwahlunterlagen können beantragt werden

Solingen/Knapp vier Wochen vor der Kommunalwahl und der Wahl des Zuwanderer- und Integrationsrates (ZUWI) werden aktuell die Wahlbenachrichtigungen versandt. Bis zum 23. August sollten sie überall zugestellt sein. Wer für beide Gremien wahlberechtigt ist, erhält auch zwei Benachrichtigungen.

Wer am Wahltag nicht ins Wahllokal gehen kann oder möchte, kann per Briefwahl wählen. Briefwahlunterlagen können ab sofort  und bis zum 8. September, 18 Uhr, per Online-Wahlscheinantrag geordert werden. Man kann Sie aber auch per E-Mail, formlos per Brief im frankierten Umschlag (mit Angabe von Namen und Adresse, Geburtsdatum und gegebenenfalls Zieladresse) oder über die Rückseite der Wahlbenachrichtigung beantragen. Die Unterlagen können dann im beigefügten roten Umschlag portofrei zurückgesendet werden.

    Online-Wahlscheinantrag: wahlen.solingen.de
    E-Mail: briefwahl@solingen.de
    per Post: Stadt Solingen, Wahlamt, Mummstraße 1-3, 42651 Solingen

Vom 14. August bis einschließlich 11. Septemberist es auch möglich, im Wahlbüro direkt vor Ort zu wählen. Das Wahlbüro ist diesmal im neuen Bürgerbüro Mitte an der Mummstraße eingerichtet und nicht, wie in den Vorjahren, im Bürgerbüro Ohligs. Es kann dort jedoch zu Wartezeiten kommen, da coronabedingt immer nur eine begrenzte Zahl von Besucherinnen und Besuchern eintreten darf.

Das Wahlbüro an der Mummstraße ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

    Montag bis Freitag 8-13Uhr
    Montag bis Mittwoch 14-16 Uhr
    Donnerstag 14-18 Uhr
    Samstag 9-13 Uhr

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0