1. Museumskonzert mit Alexey Sychev











 

 

Solingen/Am Sonntag, den 20. September 2020, eröffnet der in Russland geborene und in Münster lebende Pianist Alexey Sychev die neue Saison der Museumskonzerte in der Reihe „Junge Pianisten Elite“.

Corona-bedingt können die Museumskonzerte allerdings nicht wie gewohnt im Meistermannsaal des Museums durchgeführt werden, sondern finden dank der kollegialen Unterstützung des Kulturmanagements im großen Konzertsaal des Theater und Konzerthauses Solingen statt.

 

Alexey Sychev schloss seine Ausbildung am berühmten Moskauer Tschaikowski-Konservatorium mit Auszeichnung ab. Weitere Studien absolvierte er in Salzburg, Wien und Münster.

Inzwischen hat er nicht nur dreißig Preise auf vier Kontinenten gewonnen, er wurde auch als einziger Pianist bei drei hochrangigen internationalen Liszt-Wettbewerben mit drei ersten Preisen ausgezeichnet und gilt seitdem als einer der führenden Liszt-Interpreten seiner Generation.

 

Seine große Affinität zu Liszt bewies er nicht nur anlässlich seines Konzertes mit den Bergischen Symphonikern in der vergangenen Saison mit der Liszt-Paraphrase „Dies Irae“, Liszt steht auch jetzt auf seinem Programm, zusammen mit Werken von Debussy, Granados und Ravel.

 

 

Eintrittskarte € 19,-- erhältlich nur an der Theaterkasse (T 0212-204820),

Vorbestellung erforderlich

Online über theaterkasse @solingen.de

 

Termin: 20. September 2020, 19.00 Uhr

Ort: Theater und Konzerthaus Solingen, großer Konzertsaal

Es gelten die Corona-bedingten Auflagen des Theater und Konzerthauses Solingen.

 

 

Foto Veranstalter (c)


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0