Startgelder aus Tippspiel an Ambulante Palliativversorgung









Startgelder aus Tippspiel an Ambulante Palliativversorgung

 

Solingen/Auch während der vergangenen Fußball-Bundesliga-Saison wurde in der Stadt-Sparkasse Solingen fleißig für den guten Zweck getippt.

 

Mit jeweils 5 Euro Einsatz haben insgesamt 127 Mitarbeiter um Punkte gekämpft und bei jedem Spiel mitgefiebert. Die besten Tipps gab Sabine Roth aus der Geschäftsstelle in Solingen Wald ab. Als Siegerin durfte sie eine gemeinnützige Einrichtung aussuchen, an welche die Startgelder gespendet wurden. Sie entschied sich für die „Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung“ (SAPV).

 

„Durch die Einstiegsgelder des Tipp-Spiels haben wir 635 Euro zusammen bekommen. Da wir die Arbeit des SAPV-Teams besonders wertschätzen, haben wir gemeinsam entschieden, den Betrag aufzurunden und spenden heute 1.000 Euro für das Palliativ-Team“, so Sebastian Greif, Vorstandsmitglied der Sparkasse Solingen bei der Spendenübergabe an Frau Dr. Martina Marchese, Geschäftsführung und ärztliche Leitung SAPV.

 

Auf dem Bild v. l. n. r.: Sabine Roth, Sebastian Greif, Nicole Sommerkamp, Dr. Martina Marchese, Nina Perschke

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0