Ehrenamt statt Schulnoten

Ehrenamt statt Schulnoten


Solingen/red-Die Stadt-Sparkasse Solingen ist nicht nur das meist gewählte Geldinstitut der Solingerinnen und Solinger, sondern auch bekannt für ihr gesellschaftliches Engagement: Allein im vergangenen Jahr hat sie mit ihrer Bürgerdividende in Höhe von 2,5 Mio. Euro bestehend aus Spenden, Sponsoring und Ausschüttung zahlreiche Solinger Vereine unterstützt. Jetzt geht die Sparkasse auch bei der Vergabe ihrer Ausbildungsplätze neue Wege: Bewerberinnen und Bewerber, die sich ehrenamtlich engagieren, sparen sich den Einstellungstest und werden direkt zum persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen.

 

„Wir engagieren uns als Sparkasse aus tiefer Überzeugung für das Gemeinwohl hier vor Ort und möchten daher diejenigen belohnen, die es uns gleichtun und sich ebenfalls ehrenamtlich einbringen,“ erklärt Stefan Grunwald, Vorstandsvorsitzender der Solinger Sparkasse. „Für uns zählt ein solches Engagement mindestens genauso viel wie Schulnoten. Denn wer sich für andere einsetzt, der passt als Mensch besonders gut in unser Team. Genau nach solchen Bewerberinnen und Bewerbern suchen wir nun verstärkt und wollen ihnen auf diesem Weg einen besonderen Vorteil bieten.“

 

Interessierte müssen sich dafür mindestens 100 Stunden im sozialen, ökologischen, kulturellen oder sportlichen Bereichen unentgeltlich und gemeinwohlorientiert einbringen. Dann erhalten Sie bei der Stadt-Sparkasse Solingen eine Wild-Card, mit der sie sich direkt in einem persönlichen Gespräch vorstellen und den üblicherweise vorgelagerten Einstellungstest überspringen können.

 

In diesem Jahr bietet die Wild-Card sogar noch einen weiteren Vorteil: Passende Kandidaten können noch bis zum 30.10. für das Ausbildungsjahr 2020 nachrücken und kurzfristig ihre Ausbildung rückwirkend bei der Stadt-Sparkasse Solingen beginnen. Weitere Informationen gibt es online unter sparkasse-solingen.de/karriere.

 

Auf dem Bild v. l. n. r.: Michael Weick (Leiter Personalmanagement), Katrin Becker (Ausbildungsleiterin) und Stefan Grunwald (Vorstandsvorsitzender)

 







Kommentar schreiben

Kommentare: 0