Die Südpark-Vorlesenacht



Die Südpark-Vorlesenacht am 20. November findet statt!

Zuhörer werden von Schauspielern und Autoren persönlich angerufen

 

Freitag, 20. November

irgendwann zwischen 20:00 – 22:00 Uhr

 
Am Freitag, 20. November 2020, findet wieder DER BUNDESWEITE VORLESETAG statt.

Wie jedes Jahr im November rufen DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung in ganz Deutschland dazu auf, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen.

Viele (Vor)Lesungen sind wegen Corona abgesagt worden. Die verbliebenen Veranstaltungen werden größtenteils mittels Videokonferenz oder Livestream durchgeführt.

Der Solinger Südpark macht es anders!

Petra Krötzsch, selbständige PR- und Eventfrau und Südparkmanagerin: „Unseren Zuhörern bieten wir in diesem Jahr exklusive Privat-Lesungen am Telefon. Damit schaffen wir ein ganz besonderes Erlebnis.“

Aus dem Vorlesetag wird im Südpark wieder die Vorlesenacht. Dieses Mal jedoch ein wenig anders:

Für jede*n Zuhörer*in gibt es eine*n Vorleser*in. Das Los entscheidet, ob man z. B. Thomas Braus mit Erich Kästner oder „Der kleine Prinz“ von Veronica Ferres hört.

Vorleser:
Für den Solinger Südpark: Veronica Ferres

Für das Atelier Beatrix Deus: Ody vam Bruok, Chrizz B. Reuer mit Karl Krützmann und Markus Wundes

Für das Museum Plagiarius: Silke Höttges und Heinz Neumann

Für das Atelier Pestprojekt: Ursula Wüsthof

Für das Hutatelier Behauptungen: Nadine Diab-Heinz und Thomas Braus

Eine telefonische Lesung dauert ungefähr 5-15 Minuten.
Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Zuhörer begrenzt. Die „Gewinner“ werden am Donnerstag, 19.11.20, per Mail benachrichtigt.

Interessierte schicken bitte  bis spätestens Mittwoch, 18.11.20 eine Mail mit Namen und Telefonnummer und bestenfalls einer kleinen Vorstellung an vorlesenacht@ig-wiss.de

 


 

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0